Baumgartners Rueckentherapie Bern

KomplementärTherapie
Franziska Baumgartner
Landhausweg 6
3007 Bern

phone 031 381 06 89
iphone 079 873 11 77

email E-Mail
map Lageplan

NLP- Neurolinguistisches Programmieren

Was ist NLP?

NLP ist eine Abkürzung für neurolinguistisches Programmieren. Entstanden ist NLP in den 1970ern in den USA, J. Grinder und R. Bandler haben erfolgreiche Therapeuten bei der Arbeit beobachtet, deren Strategien erforscht, beschrieben und für andere Menschen verständlich zugänglich gemacht.  

NLP bietet eine vielseitige und vielschichtige Landkarte für die Kommunikation. es beschreibt Veränderungsmodelle, Wahrnehmungs- und Entscheidungsprozesse und Strategien von menschlichem Denken, Fühlen und Handeln.

Aus heutiger Perspektive finde ich den Begriff "Programmieren" auf Menschen bezogen nicht nur geeignet, ich würde ihn ersetzen mit "Prozesswahrnehmung" und "Prozesssteuerung", denn NLP beschäftigt sich intensiv damit, wie wir etwas tun und wie gewünschte Veränderungen möglich werden. Es bietet einen grossen Fundus an Möglichkeiten, Ziele zu erreichen. 

NLP- Grundannahmen

Die Landkarte ist nicht die Landschaft

Wir Menschen können keine objektive Realität (Landschaft) wahrnehmen, was wir für Realität halten ist, was wir aus Sinneswahrnehmungen und deren Interpretation konstruieren (Landkarte). Jeder Mensch hat eine eigene, ganz individuelle Landkarte mit ihren Besonderheiten. Zu verstehen, wie die eigene Landkarte in verschiedenen Situationen unsere Wahrnehmung beeinflusst, unterstützt Veränderungsprozesse. Das geschieht, wenn zwischen den Sinneswahrnehmungen und der Interpretation eine Lücke entsteht.

Jeder Mensch hat alle Ressourcen, die er braucht, bereits in sich

NLP ist eine Möglichkeit, diesen inneren Reichtum zu erkennen und wirken zu lassen. Die Lösung ist im Problem bereits vorhanden, und es geht darum, sie bewusst zugänglich zu machen, um sie nutzen zu können.

 Hinter jedem Verhalten steckt eine positive Absicht

Kennst du das? Du hast etwas getan oder gesagt, und weisst genau, das hätte besser sein können. Und du wolltest nur das Beste. Deine Absicht war positiv. Das ist sie immer. Bei allen Menschen. Diese positive Absicht zu erkennen, hat oft grosse Wirkung, zum Beispiel entstehen daraus Mitgefühl, Verständnis oder ein kreativer neuer Lösungsweg.

Jeder Mensch nutzt die beste, ihm im gegebenen Moment zur Verfügung stehende Wahlmöglichkeit

Wenn jemand (oder du selbst) etwas tut, was nicht nachvollziehbar, merkwürdig oder unsinnig erscheint, so hat die Person sicher einen guten Grund dafür. Ihr frühes Sein auf der Erde war vielleicht von grossen Herausforderungen oder wenig Unterstützung geprägt, eventuell sogar traumatisierend. 

Und es gibt Möglichkeiten, sich das als erwachsener Mensch zu erarbeiten. 

Es gibt kein Versagen (keine Fehler), nur Feedback

 Immer wenn wir etwas sagen oder tun, bekommen wir eine Rückmeldung. Wenn sie nicht sehr positiv erscheint, hat sie das Potential, etwas Neues hervor zu bringen.